Welt erstellen

Instanzmaler

Die Instance-Painter-Komponente ist ein Werkzeug, das dir bei der Erstellung deiner Szene im Unity-Editor helfen soll. Es hat keine Verwendung im Play-Modus oder in einem Build. Es erlaubt dir, Prefabs in deiner Szene zu malen und die Platzierung jeder Instanz für dich vorzunehmen.

  • Ebenenmaske (Layer Mask): Der Instance-Painter malt nur auf Objekten in diesen Ebenen.
  • Wurzeltransformation (Root Transform): Dies ist ein Spielobjekt, unter dem alle gemalten Instanzen übergeordnet werden.
  • Bürstenradius (Brush Radius): Die Größe des Pinsels um den Mauszeiger herum.
  • Bürstenhöhe (Brush Height): Die Höhe des Pinsels um den Mauszeiger herum.
  • Bürstendichte (Brush Density): Ein großer Wert hier wird mehr Instanzen in deinem Pinselbereich erzeugen, ein kleinerer Wert wird weniger erzeugen.
  • Maximale zufällige Rotation (Max Random Rotation): Gemalte Instanzen werden in diesem Bereich zufällig gedreht.
  • Rotationsschritt (Rotation Step): Wenn dieser Wert größer als 0 ist, wird die zufällige Drehung, die auf die gemalte Instanz angewendet wird, auf diesen Wert quantisiert.
  • Kollisionsprüfung (Collision Test): Der Maler entfernt automatisch überschneidende Stellen, wenn Sie malen. Dies kann mit dem durch Renderer Bounds angegebenen Volume oder den Collider Bounds erfolgen.
  • Maximales Schnittvolumen (Max Intersection Volume): Der Prozentsatz, den jedes Instanzvolume mit anderen Instanzvolumes schneiden darf.
  • Maximale Steigung (Max Slope): Die maximale Steigung der Oberfläche, die der Lackierer für die Positionierung von Instanzen verwenden wird.
  • Vorgefertigte Palette (Prefab Palette): Dies ist die Liste der Fertigteile, die lackiert werden können. Jede Vorfertigung hier führt zu einer Schaltfläche, die die im Inspektor erscheinende Vorfertigung darstellt.
  • Ausrichten auf Normal (Align to Normal): Wenn wahr, wird jede gemalte Instanz auf die Oberflächennormale ausgerichtet, ansonsten auf den World Up Vektor.
  • Folge der Oberfläche (Follow Surface): Wenn wahr, orientiert sich der Pinsel an der Oberflächennormalen unter dem Mauszeiger, ansonsten an dem World Up Vektor.
  • Randomisiere jeden Stempel (Randomize each Stamp): Wenn wahr, wird der Stempel (Elemente, die sich innerhalb des Pinselbereichs befinden) bei jedem Klick zufällig angeordnet. Andernfalls müssen Sie die Leertaste drücken, um einen neuen Stempel zu erstellen.
  • Variations-Panel: Dieses Panel ist nur auf Fertigbauteilen sichtbar, die eine Variationskomponente enthalten. Diese Komponente ermöglicht es einem Prefab, sich durch verschiedene Versionen und Skalen zu ersetzen.
    • - Min. Maßstab (Min Scale): Gemalte Instanzen können zufällig skaliert werden, dies ist das Minimum des Skalenbereichs.
    • - Max. Maßstab (Max Scale): Gemalte Instanzen können zufällig skaliert werden, dies ist das Maximum des Skalenbereichs.
    • Spielobjekte (Game Objects): Die Liste der möglichen Ersatzstoffe für diese Instanz.

Druckknopf

Der Druckknopf wird automatisch so eingestellt, dass er beim Betreten durch den Spieler aufleuchtet und einen Ton abgibt. Du kannst den Druckknopf anschließen, um Ereignisse wie das Öffnen einer Tür auszulösen.

Der Großteil der Funktionalität für dieses Fertigteil stammt aus zwei Skripten:

  • Send On Trigger Enter: Erzeugt alle Arten von Gameplay-Interaktionen. Dies ist Teil des Befehlssystems. Die Skriptfelder Send On Trigger Enter sind im Folgenden zusammengefasst. Ausführliche Informationen zur Verwendung des Befehlssystems finden Sie auf der Seite des Befehlssystems.
    • - Interaktionstyp (Interaction Type): Standardeinstellung: Öffnen Die Art des Befehls, den das Druckpolster senden soll. Es funktioniert rein als Label, ist aber dazu da, mehrfache Interaktionen sinnvoll zu machen. Wenn das Druckstück zum Öffnen einer Tür verwendet wird, dann ist Öffnen eine gute Wahl. Wenn es eine Falle deaktiviert, dann macht Deaktivieren Sinn.
    • - Interaktives Objekt: Dies ist der Game Command Receiver, der auf das verwendete Druckpolster reagiert. Zum Beispiel eine Tür, wenn das Druckstück dazu bestimmt ist, eine Tür zu öffnen.
    • - Ein Schuss (One Shot): Standardeinstellung: true Ob der Druckknopf mehr als einmal verwendet werden kann. Standardmäßig kann es nur einmal verwendet werden.
    • - Abkühlung (Cool Down): Standardeinstellung: 1 Wie lange, bis der Druckknopf wieder verwendet werden kann, wenn es sich nicht um einen One-Shot handelt. Standardmäßig hat diese Einstellung keine Auswirkung.
    • - Audio senden (On Send Audio): Die Audioquelle, die abgespielt werden soll, wenn der Druckknopf genutzt wird.
    • - Audio-Verzögerung (Audio Delay): Standardeinstellung: 0 Wie lange, nachdem der Druckknopf genutzt ist, bevor das Audio abgespielt wird.
    • - Ebenen (Layer): Standardeinstellung: Spieler Die Ebenen, auf denen sich die Spielobjekte befinden können, um den Druckknopf zu aktivieren. Standardmäßig kann nur Ellen einen Druckknopf aktivieren, so dass die Ebene auf nur Player gesetzt ist.
  • - Interagieren bei Auslösung (Interact On Trigger): Spielt eine Animation ab, wenn Ellen auf dem Pad steht.

3D Game Kit

Erste Schritte
  1. Einführung
  2. Neue Szene
  3. Bewegliche Plattform
  4. Öffnen einer Tür
  5. Feinde
  6. Beschädigung durch Objekte
  7. Dekorieren
  8. Teleportieren des Spielers
  9. Spaß haben
Rundgang
  1. Über die Vorgehensweise
  2. Arbeiten mit ProBuilder
  3. Herstellung eines Säurebades
  4. Vertex-Färbung mit Polybrush
  5. Nutzung von Umgebungsvorgaben
  6. Fels- und Vegetationsmaler
  7. Organisieren der Szene
  8. Spielgrenzen
  9. Intensiv bewegl. Plattformen
  10. Zähler und Schalter
  11. Ein tieferer Blick auf Feinde
  12. Erstellen einer Falle
  13. Wiederbelebungspunkt
  14. Waffenaufnahme
  15. Wiederherstellung der Gesundheit
  16. Szenenteleportation
Referenzhandbuch für das Spiel-Kit
  1. Einführung in die 3D-Anleitung
  2. 3D Ellen
  3. Welt erstellen
  4. Objekte im 3D Spiel-Kit
  5. Feindsteuerung
  6. Schadenssystem im 3D Spiel-Kit
  7. Zielscanner
  8. Spielkomponenten
  9. Spielbefehl Handhabungsuntertypen